Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Wie wählt man die richtige Farbe für Wände in der Wohnung? Diese Frage wird wieder relevant, weil die Tendenzen der Farbgebung der Oberflächen zurückkehren. Bis heute gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um das Interieur zu dekorieren. Unter solch einem Reichtum der Wahl ist es nicht schwer, sich zu verirren, Hersteller erfreuen die Verbraucher ständig mit neuen Sorten.

Es ist unmöglich genau zu sagen, welche Farbe am besten ist, alles hängt von der spezifischen Situation ab. Aber es gibt bestimmte Merkmale, die angesprochen werden müssen. Dies wird Ihnen helfen, sicherer die geeigneten Verbindungen für die Arbeit zu wählen.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Die Haupteigenschaften der Farbe beeinflussen ihre Wahl

Die Wahl der Farbe für Wände hängt davon ab, welche Qualitäten eine bestimmte Art von Material hat. Deshalb, bevor Sie in den Laden gehen, müssen Sie alle wichtigen Punkte notieren, die zuerst berücksichtigt werden müssen, um die am besten geeignete Komposition zu finden.

Dekorative Eigenschaften

Dieser Parameter ist vorteilhaft, wenn es um die Auswahl eines Endprodukts geht. Es hängt von ihm ab, welcher visuelle Effekt am Ende erreicht werden kann. Hier liegt die Hauptschwierigkeit. In einem Fachgeschäft finden Sie viele verschiedene Sorten, aber eine begrenzte Anzahl von Farben. Darüber ist insbesondere für Anfänger wenig bekannt. Und die Menschen haben die falsche Vorstellung, dass Farben nicht den notwendigen Maßstab schaffen können. Tatsächlich können alle Zusammensetzungen erfolgreich getönt werden, wodurch die Anzahl der Farbtöne nahezu unbegrenzt ist. Natürlich ist es nicht ganz richtig, darüber zu sprechen, wie man eine Farbe wählt, wenn man nur das dekorative Merkmal betrachtet.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Die Wahl der Farbe der Farbe für die Wände verursacht keine besonderen Schwierigkeiten, viele ihrer Arten neigen dazu, in jedem Farbton zu tönen

Es ist erwähnenswert, dass selbst Standardmaterialien die Fähigkeit haben, eine andere Beschichtung zu erzeugen. So gibt es glänzende, matte und halbmatte Optionen. Es gibt sogar eine Hochglanzfarbe, die es ermöglicht, eine nahezu spiegelartige Oberfläche zu erhalten. Aber diese Sorte erfordert besondere Bedingungen aus den Räumlichkeiten, sonst kann das Ergebnis negativ ausfallen.

Standard dekorative Eigenschaften:

  1. Zusammensetzungen, mit denen Sie eine glänzende Oberfläche erzeugen können, sind äußerst widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung, haben keine Angst vor Feuchtigkeit und benötigen keine besondere Pflege. Es sollte berücksichtigt werden, dass das Substrat qualitativ hergestellt werden muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, und dass eventuelle Defekte erkennbar sind. Diese Option ist gut zum Kombinieren geeignet.
  2. Matte Sorten sind ideal für Situationen, in denen Sie wählen müssen, welche Farbe besser ist, um die Oberfläche der täglich genutzten Räumlichkeiten zu streichen. Sie ermöglichen es, eine flache Oberfläche zu schaffen und kleine Mängel auszugleichen. Matte Farbe ist die beste Lösung für die visuelle Erweiterung eines Raumes.
  3. Halbmatte Lösungen sind geeignet, wenn die Merkmale der beiden vorherigen Versionen kombiniert werden müssen.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Mit modernen Wandfarben können Sie eine glänzende oder matte Oberfläche erzeugen

Macht verbergen

Dies ist ein wichtiger Aspekt, der oft übersehen wird. Es wird als die Möglichkeit des Produktes verstanden, eine monophone Oberfläche zu schaffen, die die Basis vollständig verdeckt. Dieser Faktor beeinflusst die Anzahl der Schichten.

Der optimale Indikator ist eine zweischichtige Anwendung. Viele Hersteller behaupten, dass ihre Compounds in nur einer Anwendung das gewünschte Ergebnis erzielen können, in den meisten Fällen ist es jedoch nur ein Marketingschritt.

Zur Notiz! Es lohnt sich immer, eine Testfärbung durchzuführen, um den bevorstehenden Arbeitsumfang zu bestimmen.

Konsistenz der Zusammensetzung

Dieser Faktor wird durch die Viskosität der Zusammensetzung bestimmt. Mehr viskose Lösungen sind am meisten bevorzugt, da sie leicht mit einem Basislösungsmittel verdünnt werden können. Viel schlimmere Dinge sind mit zu flüssigen Optionen. Um diesen Mangel zu beheben ist fast unmöglich, mit dem Material ist es sehr schwierig zu arbeiten: es gibt zahlreiche Streifen.

Derzeit hat die Farbe einen guten Ruf, der die Eigenschaft der Thixotropie hat. Das Bemalen der Wände in einer Wohnung mit einer solchen Zusammensetzung ist nicht schwierig, denn wenn es sich mischt, wird es ziemlich flüssig und stellt bei schneller Anwendung die Viskosität wieder her. Dies vermeidet Streifen und erzeugt eine gleichmäßigere Oberfläche.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Thixotrope Farbe hat die Eigenschaft, die Viskosität auf der Oberfläche schnell wiederherzustellen, so dass keine Streifen entstehen

Möglichkeit, die Methode der Anwendung zu wählen

Das Etikett hat normalerweise ein spezielles Piktogramm mit einem Bild des Instruments. Es ist jedoch notwendig, die Variante vorzuziehen, die in einem bestimmten Fall am annehmbarsten ist. Zum Beispiel dauert das Malen mit einer Farbspritzpistole weniger Zeit, erfordert jedoch bestimmte Bedingungen und Fähigkeiten.

Auf diese grundlegenden Eigenschaften müssen Sie achten, bevor Sie die Wand in der Wohnung streichen. Aber es gibt zusätzliche Aspekte.

Zusätzliche Eigenschaften, die erlauben, eine Farbe für Wände zu wählen

Es gibt eine Reihe von Parametern, die als zweitrangig betrachtet werden, aber sie sind nicht weniger wichtig. Sie umfassen:

  1. Die verwendete Zusammensetzung muss bestimmte Bedingungen in Bezug auf die Nassreinigung erfüllen. Dies ist besonders wichtig für Räume, in denen die Wahrscheinlichkeit der Verfärbung am größten ist. Es sollte bedacht werden, dass solche Optionen viel teurer sind.
  2. Die Dampfdurchlässigkeit bezieht sich auf die Kategorie der sekundären Faktoren, hat aber eine signifikante Auswirkung auf das Mikroklima des Raumes. Dieser Parameter bedeutet die Fähigkeit, Wände zu atmen. Wenn Sie für Maloptionen verwenden, die diese Eigenschaft nicht haben, müssen Sie zusätzliche Belüftung erstellen.
  3. Sicherheit für die Gesundheit der Bewohner. Verschiedene Formulierungen enthalten Komponenten, die sich negativ auf die menschliche Gesundheit und Haustiere auswirken können. Einen negativen Effekt hat auch der Geruch, der erst mit der Zeit verschwindet.
  4. Es ist notwendig, auf die Trocknungszeit zu achten. Praktisch alle modernen Lösungen haben eine Mindestdauer der vollständigen Trocknung. Aber vieles hängt von bestimmten Indikatoren für Temperatur und Feuchtigkeit ab.

Es ist die Kombination von grundlegenden und zusätzlichen Aspekten, die eine allgemeine Vorstellung davon gibt, wie die richtige Farbe für Wände in einer Wohnung zu wählen ist.

Arten von bunten Kompositionen

Die Wände in der Wohnung zu malen können unterschiedliche Kompositionen sein, die sich in ihrer Struktur unterscheiden. Jede Art hat Eigenschaften und Eigenschaften, auf deren Grundlage die am besten geeignete Variante ausgewählt werden sollte.

Ölfarben

Viele Leute fragen sich: Welche Farbe malen Wände am häufigsten in Wohnungen? Es gab eine Zeit, als genau die Variante auf der Basis von Pflanzen- oder Mineralölen völlig dominierte. Bis heute hat sich die Situation grundlegend geändert. Dies wird durch eine Reihe von Eigenschaften des Materials erleichtert:

  • Diese Farbe zum Streichen von Wänden ist schwierig zu verwenden, da sie eine Beschichtung erzeugt, die eine geringe Beständigkeit gegenüber verschiedenen Einflüssen aufweist.
  • Der Film entsteht nach ein paar Jahren beginnt, mit Rissen bedeckt zu werden, abblättern.
  • Das Mikroklima des Raumes ist komplett verändert. Wenn die meisten Oberflächen mit dieser Lösung gefärbt sind, ist das Auftreten von Pilzen und Schimmelpilzen wahrscheinlich.
  • Ein signifikanter negativer Faktor ist, dass es unmöglich ist, den bemalten Bereich qualitativ mit neuen Verbindungen zu aktualisieren. Die alte Ölschicht muss vollständig entfernt werden.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Ölfarbe hat eine geringe Dampfdurchlässigkeit, die sich nicht am besten im Mikroklima widerspiegelt

Zur Notiz! Wenn Zweifel bestehen, welche Farbe für die Wände besser ist, ist diese Option besser sofort auszuschließen. Das einzig Positive ist der niedrige Preis. Unter Berücksichtigung aller negativen Merkmale können die Ausgaben jedoch noch bedeutender werden.

Alkyd Farben

Diese Zusammensetzung wird fälschlicherweise für ölig gehalten, da ihre Konsistenz ungefähr gleich ist. Mit hoher Viskosität sind sie in organischen Verbindungen leicht löslich: Terpentin, Benzin, Testbenzin.

Eine solche Sorte hat Vorteile gegenüber der Vorgängerversion:

  1. Die Zugabe von Lösungsmitteln verhindert nicht die Ablagerung. Sie verdampfen schnell, was zur Bildung eines starken Films auf der Oberfläche beiträgt, der eine nicht sehr ausgeprägte Dampfdurchlässigkeit aufweist.
  2. Die resultierende Beschichtung erhält eine ausgezeichnete Elastizität und gute Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit.
  3. Die Zusammensetzung hat eine hohe Deckkraft, was den Materialverbrauch reduziert. Nur zwei Schichten reichen aus, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Alkydfarbe hat feuchtigkeitsbeständige Eigenschaften, verliert aber schließlich ihre ursprüngliche Farbe

Alkydfarben haben jedoch erhebliche Nachteile:

  • Das Lösungsmittel hat einen scharfen und anhaltenden Geruch.
  • Das Material ist als brandgefährlich eingestuft.
  • Obwohl der Preis für dieses Produkt nicht so hoch ist, rechtfertigt es nicht das nach einigen Jahren auftretende Anlaufen der Oberfläche. Und manchmal wird dieser Prozess von der Gelbfärbung begleitet.

Viele Meister betrachten diese Option als wenig vielversprechend, obwohl sie sich hervorragend für Holzfenster und -türen eignet.

Silikatfarben

Dieses Material bezieht sich auf eine kleine Gruppe von Farben, die ausschließlich auf mineralischen Bestandteilen basieren. Bei der Auswahl der Farbe für die Wände in der Wohnung lohnt es sich, die Vorteile dieser Sorte kennenzulernen:

  1. Die Beschichtung ist sehr zuverlässig und langlebig.
  2. Die Dampfdurchlässigkeit ist viel höher als bei anderen Spezies.
  3. Die Oberflächen sind von Schimmel und Pilzen nicht betroffen (auch eine spezielle Behandlung ist nicht erforderlich).

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Silikatfarbe erzeugt eine sehr starke Beschichtung, die eine hohe Dampfdurchlässigkeit aufweist

In der Tat ist die Situation nicht so rosig. Das Produkt hat negative Eigenschaften:

  • Alle Arbeiten müssen mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden: Die Lösung darf nicht in Haut und Schleimhäute gelangen.
  • Obwohl die gewählte Lösung zuverlässig ist, sind ihre dekorativen Eigenschaften äußerst gering.

Daher ist diese Option auch nicht optimal, wie es auf den ersten Blick scheinen mag.

Wasserlösliche Farben

Solche Produkte stellen eine ziemlich große Gruppe von Sorten dar, so dass es sich lohnt, nur die am meisten bevorzugten hervorzuheben. Ein Merkmal der Formulierungen ist, dass das Lösungsmittel Wasser ist. Es enthält verschiedene Komponenten, die für die inhärenten Eigenschaften der Farbe verantwortlich sind.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Wasserlösliche Farben sind praktisch geruchlos und ihre Verdunstung ist wenig toxisch, weshalb sie am häufigsten für Wohnräume verwendet werden

Produkte auf der Basis von Polyvinylacetat

Sofort ist es erwähnenswert, dass solche Farben für Wände in der Wohnung nicht die richtige Wahl sind, wenn Sie eine zuverlässige, hochwertige und schöne Beschichtung erhalten möchten, obwohl sie sehr kostengünstig sind. Sie haben einen normalen weißen Farbton, aber sie sind leicht getönt. Viele nehmen sie für eine Art Tünche.

Lösungen auf Acrylbasis

Es ist diese Farbe wird als die optimale Lösung angesehen, wenn Sie Zuverlässigkeit und Qualität erhalten möchten, ohne viel Geld gleichzeitig auszugeben. Seine Popularität wird durch Folgendes erklärt:

  1. Ausgezeichnete dekorative Eigenschaften. Die Vielfalt der Farben erlaubt Ihnen, alle Wünsche zu erfüllen.
  2. Ultraviolette Strahlen beeinflussen es nicht so sehr wie andere Arten. Verblassen ist fast nicht existent.
  3. Hohe Deckkraft. Abriebfestigkeit erlaubt den Einsatz des Materials auch für die Gestaltung von Problemzonen.
  4. Die Beschichtung fällt gut auf fast jedes Substrat. Die Hauptsache ist, es richtig vorzubereiten.

Wie man eine Farbe für Wände in einer Wohnung wählt

Acrylfarben erfüllen maximal die Bedürfnisse der Verbraucher, aufgrund derer sie eine hohe Popularität erlangten

So antworten die meisten Meister auf die Frage: Welche Art von Farbe für die Arbeit im Haus selbst zu wählen, mit Zuversicht geben dieser Option den Vorzug.

Zur Notiz! Neben der Lösung auf Acrylbasis gibt es Zusammensetzungen auf Latex- und Silikonbasis. Sie haben ihre eigenen Besonderheiten: die ersten haben sich für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit bewährt, und die letzteren - für die Fassaden von Gebäuden.

In der Tat ist eine richtig ausgewählte Zusammensetzung ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Es ist notwendig, viele Parameter und Eigenschaften von Materialien zu berücksichtigen, um die richtige Wahl zu treffen. Natürlich sollte jeder selbst entscheiden, welche Farbe die Wände auf Grund einer bestimmten Situation malen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

7 + 3 =